Ostgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ostgrenze · Nominativ Plural: Ostgrenzen
WorttrennungOst-gren-ze (computergeneriert)
WortzerlegungOstenGrenze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anerkennung Befestigung Bundesgrenzschutz Bundesrepublik Curzon-Linie Division Festlegung Garantie Korrektur NATO Nato Oder-Neiße-Linie Ostgrenze Reich Revision Sicherung Union Westgrenze anerkennen deutsch endgültig gegenwärtig gesichert heutig künftig polnisch slowakisch verlaufen zusammenfallen Öffnung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostgrenze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn damit rückt das Land an die Ostgrenze der Union.
Der Tagesspiegel, 06.09.2003
Gleichzeitig hilft er den Polen, ihre Ostgrenze auszubauen, weil die sehr viel schlechter zu schützen ist.
Die Welt, 31.07.2003
In der Frage der deutschen Ostgrenzen liegt eine französische Entscheidung bereits vor.
Kursbuch, 1966, Bd. 4
So waren und sind diese Völker wesentlich die Partner des Kampfes um die deutsche Ostgrenze.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 969
Für diesen Schutz der Ostgrenze des Reiches gebührt Ihnen der volle Dank des Vaterlandes.
o. A.: Der große Krieg - Eine Chronik von Tag zu Tag, (1914) Nr. 10, S. 5218
Zitationshilfe
„Ostgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostgrenze>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ostgermanisch
Ostgeld
Ostgebiet
Ostfront
Ostfriesenwitz
Osthandel
Osthang
Ostiarier
Ostiarius
ostinat