Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ostium, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Os-ti-um (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Öffnung, Eingang, Mündung an einem Körperhohlraum oder Hohlorgan

Verwendungsbeispiele für ›Ostium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schaudinn wohnt in einer großen Dachwohnung mit seiner Frau, seinem Sohn und den zwei Töchtern am Meer in Lido di Ostia, der Badewanne von Rom. [Süddeutsche Zeitung, 21.03.1998]
Die 33‑jährige Angela Maurer kannte am Lido di Ostia keine Gnade mit der Jugend. [Die Zeit, 03.08.2009, Nr. 31]
Später sei sie noch einmal dort gewesen und auch nach Ostia ans Meer gefahren. [Die Zeit, 30.05.1986, Nr. 23]
Ein Paar in den besten Jahren, erfolgreich, geachtet und kinderlos, spaziert verliebt am Strand von Ostia. [Die Zeit, 31.01.1994, Nr. 05]
Vor 25 Jahren hat er seinen Tod gefunden, unter mysteriösen Umständen, am Strand von Ostia. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2000]
Zitationshilfe
„Ostium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostitis
Ostinato
Ostiarius
Ostiarier
Osthang
Ostjude
Ostkirche
Ostkurs
Ostkurve
Ostküste