Ostjude

Worttrennung Ost-ju-de (computergeneriert)
Wortzerlegung OstenJude
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

osteuropäischer Jude

Typische Verbindungen zu ›Ostjude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gesamtausschuß JudeBeispielsätze anzeigen ScheunenviertelBeispielsätze anzeigen SpurBeispielsätze anzeigen WestjudeBeispielsätze anzeigen armBeispielsätze anzeigen eingewandertBeispielsätze anzeigen frommBeispielsätze anzeigen sogenanntBeispielsätze anzeigen typischBeispielsätze anzeigen zugewandertBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostjude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ostjude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten waren junge Ostjuden, zum Teil zu Fuß gekommen.
Die Zeit, 29.08.1997, Nr. 36
Zuerst waren es die sephardischen Juden, später kamen die aschkenasischen Ostjuden.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1995
Mit den gleichen Mitteln, mit denen die nichtjüdische Gesellschaft sich von ihnen distanzierte, distanzierten sie sich von den »Ostjuden«.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 178
Als sie sich damals entschloß, den Ostjuden François Lavendel zu heiraten, hatten alle ihr abgeraten.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 41
Während der Messe muß ein wohlhabender Europäer mit einem armen Ostjuden das Zimmer teilen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 253
Zitationshilfe
„Ostjude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostjude>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostium
Ostitis
ostinato
ostinat
Ostiarius
Ostkirche
Ostkurs
Ostkurve
Ostküste
Ostküstenzeit