Ostjude, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ostjuden · Nominativ Plural: Ostjuden
Worttrennung Ost-ju-de (computergeneriert)
Wortzerlegung Osten Jude
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

osteuropäischer Jude

Typische Verbindungen zu ›Ostjude‹ (berechnet)

Gesamtausschuß eingewandert sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostjude‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ostjude‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten waren junge Ostjuden, zum Teil zu Fuß gekommen. [Die Zeit, 29.08.1997, Nr. 36]
Zuerst waren es die sephardischen Juden, später kamen die aschkenasischen Ostjuden. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1995]
Mit den gleichen Mitteln, mit denen die nichtjüdische Gesellschaft sich von ihnen distanzierte, distanzierten sie sich von den »Ostjuden«. [Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 178]
Die Ostjuden leben schon seit 4000 Jahren wie Brüder mit uns. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]]
Aber er teilte die Abneigungen seiner Zeit, zum Beispiel gegen die »Ostjuden«. [Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Ostjude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostjude>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostium
Ostitis
Ostinato
Ostiarius
Ostiarier
Ostkirche
Ostkurs
Ostkurve
Ostküste
Ostküstenzeit