Ostland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungOst-land
WortzerlegungOstenLand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Generalkommissar Jude Reichskommissar arm übrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostland‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich fürchte, viele kriegten da Lust, noch einmal gen Ostland zu reiten, wenn sie nicht gerade den Bungalow eingeweiht hätten.
konkret, 1981
Sie sind also etwas anderes als ihr in den Ostländern, in denen wir euch an die Macht gebracht haben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Es wird angestrebt, das Ostland möglichst vollständig von Juden zu säubern.
o. A.: Einhundertsiebenter Tag. Samstag, 13. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10314
Die Millionen, die fehlten, brachte die Völkerwanderung aus den Ostländern heim ins zerschlagene Reich.
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 195
Wir kennen ihn nicht unter dem Titel »Der Reichskommissar für das Ostland«.
o. A.: Achtzehnter Tag. Mittwoch, 12. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 28217
Zitationshilfe
„Ostland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostland>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
östl. L.
Ostküstenzeit
Ostküste
Ostkurve
Ostkurs
Ostler
östlich
Ostmann
Ostmark
Ostmitteldeutsch