Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ostnordost, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ost-nord-ost
Wortzerlegung Osten Nordost

Bedeutungsübersicht+

  1. [Seemannssprache, Meteorologie] ...
    1. 1. Himmelsrichtung zwischen Osten und Nordosten
    2. 2. Wind aus Ostnordosten
eWDG

Bedeutung

Seemannssprache, Meteorologie
1.
Himmelsrichtung zwischen Osten und Nordosten
Grammatik: ohne Artikel
Beispiel:
er war gezwungen, auf Ostnordost zu drehen
2.
Wind aus Ostnordosten

Verwendungsbeispiele für ›Ostnordost‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind drückt nun nicht mehr genau von der Seite, er schiebt jetzt schräg aus Ostnordost. [Die Zeit, 15.04.1983, Nr. 16]
Dabei durchfließt sie von Ostnordost nach Westsüdwest ein Muldental, schuf zwischen Neunhofen und Kolba ein Durchbruchstal und biegt in Pößneck‑Köstitz nach Nordwesten ab. [Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 5]
Zitationshilfe
„Ostnordost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostnordost>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostmitteldeutsche
Ostmitteldeutsch
Ostmark
Ostmann
Ostler
Ostnordosten
Ostpolitik
Ostpreuße
Ostprodukt
Ostprovinz