Ostnordost, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOst-nord-ost (computergeneriert)
WortzerlegungOstenNordost
eWDG, 1974

Bedeutung

Seemannssprache, Meteorologie
1.
ohne Artikel
Himmelsrichtung zwischen Osten und Nordosten
Beispiel:
er war gezwungen, auf Ostnordost zu drehen
2.
Wind aus Ostnordosten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind drückt nun nicht mehr genau von der Seite, er schiebt jetzt schräg aus Ostnordost.
Die Zeit, 15.04.1983, Nr. 16
Dabei durchfließt sie von Ostnordost nach Westsüdwest ein Muldental, schuf zwischen Neunhofen und Kolba ein Durchbruchstal und biegt in Pößneck-Köstitz nach Nordwesten ab.
Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 5
Zitationshilfe
„Ostnordost“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostnordost>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostmitteldeutsche
ostmitteldeutsch
Ostmark
Ostmann
östlich
Ostnordosten
Ostpolitik
ostpolitisch
Ostpreuße
ostpreußisch