Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Ostpolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOst-po-li-tik
WortzerlegungOstenPolitik
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
deutsche Politik gegenüber den osteuropäischen und südosteuropäischen Ländern
2.
historisch Politik der kapitalistischen gegenüber den sozialistischen Staaten
Beispiel:
die Bonner Ostpolitik als Bestandteil der Globalstrategie der USA

Typische Verbindungen zu ›Ostpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ostpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zug wird nur im Rahmen der gesamten Ostpolitik Ottokars verständlich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 957
Auch deshalb schossen sich die Kritiker der Ostpolitik vornehmlich auf Bahr ein.
Der Tagesspiegel, 17.03.2002
Ziel deutscher Ostpolitik: Ist um so verschwommener zu erkennen, je schärfer es von unserer Regierung ins Auge gefaßt wird.
Die Zeit, 17.11.1967, Nr. 46
Eine letzte Gruppe von Aufsätzen führt in die Ostpolitik des Jahres 1918.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 280
Und an der Ostpolitik von Brandt beteiligte sich Scheel mit Mut und Überzeugung.
Weizsäcker, Richard von: Dreimal Stunde Null? 1949 1969 1989, Berlin: Siedler Verlag 2001, S. 76
Zitationshilfe
„Ostpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostpolitik>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostnordosten
Ostnordost
Ostmitteldeutsche
Ostmitteldeutsch
Ostmark
ostpolitisch
Ostpreuße
ostpreußisch
Ostprodukt
Ostprovinz