Ostseehafen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ostseehafens · Nominativ Plural: Ostseehäfen
WorttrennungOst-see-ha-fen (computergeneriert)
WortzerlegungOstseeHafen1

Typische Verbindungen zu ›Ostseehafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostseehafen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ostseehafen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gehe nicht nur darum, von dort Container im Transit in andere Ostseehäfen zu verschiffen.
Die Welt, 10.06.2004
Die polnische Arbeiterschaft hingegen stammt, insbesondere in den Ostseehäfen, zum größten Teil aus der ersten Generation.
Der Spiegel, 02.11.1981
Ja, ich erinnere mich daran, daß noch in einzelnen Fällen unbekannte U-Boote vor den deutschen Ostseehäfen beobachtet wurden.
o. A.: Einhundertachtundzwanzigster Tag. Montag, 13. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24998
Auf der Weichsel fuhren mit Getreide beladene Frachtschiffe zu den Ostseehäfen.
Tapié, Victor-Lucien: Das Zeitalter Ludwigs XIV. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2027
Der Abgabe unterlagen auch Waren, die von den oben genannten Verkehrsländern aus Gründen der Sicherheit über nordische und Ostseehäfen auf dem Landwege eingeführt wurden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 370
Zitationshilfe
„Ostseehafen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostseehafen>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostseebad
Ostsee
Östrus
Östrongruppe
Östron
Ostseeinsel
Ostseeprovinz
Ostseeraum
Ostseite
ostseitig