Ostwind, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ostwind(e)s · Nominativ Plural: Ostwinde
Aussprache 
Worttrennung Ost-wind (computergeneriert)
Wortzerlegung Osten Wind
eWDG

Bedeutung

aus Osten kommender Wind, Ost
Beispiel:
ein kalter Ostwind wehte

Typische Verbindungen zu ›Ostwind‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostwind‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ostwind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei uns hier auf dem Lande weht ein eiskalter Ostwind. [Brief von Wilhelm Busch an Lotte Bartels vom 22.03.1901. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1901], S. 9010]
Alles ist vorbereitet, und wir warten nur auf den Ostwind. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]]
Bei Ostwind konnten wir uns nicht aus dem Hause trauen “, meinte Fengs Vater trocken. [Die Zeit, 14.09.1979, Nr. 38]
Soeben hat er in Rom seinen neuen Film „Ostwind“ abgedreht. [Die Zeit, 03.10.1969, Nr. 40]
Der Stall schützt nur notdürftig gegen den kalten Ostwind im Winter. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002]
Zitationshilfe
„Ostwind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostwind>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ostwand
Ostufer
Ostteil
Osttangente
Ostsüdosten
Ostwissenschaft
Ostzeit
Ostzeiten
Ostzone
Oszillation