Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oszillogramm, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Oszillogramms · Nominativ Plural: Oszillogramme
Aussprache 
Worttrennung Os-zil-lo-gramm
Herkunft Latein + Griechisch
eWDG

Bedeutung

Physik, Elektrotechnik aufgezeichnete Schwingung

Verwendungsbeispiele für ›Oszillogramm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit so genannten Oszillogrammen kann man diese Unterschiede gut sichtbar machen. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2004]
Neuere Analysierverfahren zeigen die Teiltonamplituden auch ohne das Oszillogramm, wie weiter unten besprochen wird. [Lottermoser, Werner: Akustische Meßmethoden. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 22216]
Dieses Gerät schreibt die Oszillogramme in mikroskopischer Feinheit und mit sehr großer Geschwindigkeit auf feinkörnige fotografische Schichten. [Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 113]
Hinter dem Mann in weißer Unterhose pulsiert fröhlich ein Oszillogramm, softe Musik spielt, die später von akustischen Schlägen unterbrochen und mit exotischen Rhythmen weitergeführt wird. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2002]
Die Aussprache besonders wichtiger Redewendungen überprüft der Benutzer in einer zusätzlichen Trainingseinheit anhand eines Oszillogramms. [C't, 1998, Nr. 6]
Zitationshilfe
„Oszillogramm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oszillogramm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oszillograf
Oszillator
Oszillation
Ostzone
Ostzeiten
Oszillograph
Oszillometrie
Otalgie
Othämatom
Otiater