Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Otterngezücht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ot-tern-ge-zücht
Wortzerlegung Otter2 Gezücht
eWDG

Bedeutung

abwertend Synonym zu Otternbrut
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Otter2 · Otterngezücht
Otter2 f. ‘Schlange’; in der zoologischen Terminologie bezeichnet der Plural Ottern eine mit hochentwickeltem Giftapparat ausgestattete Unterfamilie der Vipern (s. Kreuzotter). Das von Luther mehrfach verwendete Otter ist entstanden aus älterem nō̌ter (15. Jh.), einer omd. Nebenform (mit Verdumpfung von a zu o) von mhd. nāter(e) ‘Schlange’ (s. Natter), mit Aufgabe des anlautenden n-, das als Endung eines voraufgehenden unbestimmten Artikels empfunden wurde. Otterngezücht n. übertragen für ‘schlechte Menschen, Gesindel’ (Luther).

Verwendungsbeispiele für ›Otterngezücht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tretet das aus, wenn ein solches Otterngezücht hochkommen will, tretet ihm auf den Kopf. [o. A.: Ansprache vor Betriebsangehörigen in Polen, 27.10.1939]
Zitationshilfe
„Otterngezücht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Otterngez%C3%BCcht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Otternbrut
Otterbalg
Otter
Ottaverime
Ottava
Otterzunge
Otto
Ottokraftstoff
Ottoman
Ottomane