Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ottomane, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ottomane · Nominativ Plural: Ottomanen
Aussprache 
Worttrennung Ot-to-ma-ne
Herkunft aus (chaise) ottomanefrz < Ottomanfrz ‘Türke, türkisch’ < ʼUtmānarab (عثمان), dem arabischen Namen des Gründers des Türkischen Reiches
eWDG

Bedeutung

veraltet niedriges Sofa ohne Rückenlehne
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Ottomane f. ‘gepolsterte Sitzbank’, dann ‘Liegesofa ohne Rückenlehne’, Übernahme (18. Jh.) von frz. (chaise) ottomane, Bezeichnung für eine Ruhebank orientalischer Art, gebildet zu frz. Ottoman ‘Türke, türkisch’, dieses aus arab. ʼUtmān, dem Namen des Gründers des Türkischen Reiches (türk. Othman, Ostman und Osman).

Typische Verbindungen zu ›Ottomane‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ottomane‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ottomane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen waren die Ottomanen im Vorderen Orient an die Macht gekommen. [Farmer, Henry George: Persische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 39353]
Beziehungsweise gibt es dann plötzlich doch und erweist sich als Ottomane! [Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12]
Die schwere Ottomane läßt sich nur mühsam ans Fenster schieben. [Die Zeit, 11.01.1971, Nr. 02]
Zu Zeiten der Ottomanen war es eine andere Situation als zu Zeiten des britisch‑französischen Nahen Ostens. [Die Zeit, 09.09.2006, Nr. 37]
Nachtvolk tanzt, meditiert in Drinks, träumt im Schummerlicht auf Ottomanen. [Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Ottomane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ottomane#1>.

Weitere Informationen …

Ottomane, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ottomanes · Nominativ Plural: Ottomane · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ot-to-ma-ne
Herkunft Ottomane¹
eWDG

Bedeutung

dickes Mischgewebe mit Querrippen für Mäntel und Kleider

Typische Verbindungen zu ›Ottomane‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ottomane‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ottomane‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen waren die Ottomanen im Vorderen Orient an die Macht gekommen. [Farmer, Henry George: Persische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 39353]
Beziehungsweise gibt es dann plötzlich doch und erweist sich als Ottomane! [Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12]
Die schwere Ottomane läßt sich nur mühsam ans Fenster schieben. [Die Zeit, 11.01.1971, Nr. 02]
Zu Zeiten der Ottomanen war es eine andere Situation als zu Zeiten des britisch‑französischen Nahen Ostens. [Die Zeit, 09.09.2006, Nr. 37]
Nachtvolk tanzt, meditiert in Drinks, träumt im Schummerlicht auf Ottomanen. [Die Zeit, 24.11.2005, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Ottomane“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ottomane#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ottoman
Ottokraftstoff
Otto
Otterzunge
Otterngezücht
Ottomotor
Ottone
Ottonin
Oublietten
Ounce