Outcast

Worttrennung Out-cast
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich jmd., der von der Gesellschaft ausgestoßen ist, verachtet wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgestoßener · Aussätziger · Paria  ●  Outcast  engl.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Outcast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gesellschaftliche Leben markiert die Outcasts, und sie markieren sich selber noch dazu. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Es sei absurd, in Grass nun einen "politisch‑moralischen Outcast" zu sehen. [Die Zeit, 15.08.2006 (online)]
Er ist der Outcast, den die Dorfbewohner brauchen, um ihre unterdrückten Aggressionen rauszulassen. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.1999]
Malthus verhält sich konsequent, er macht sich am Ende zum Outcast. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.1995]
Kämpfe in Outcast sind schnell und hart, die Gegner nutzen geschickt jede Deckung. [C't, 1999, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Outcast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Outcast>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Outback
Out-Einwurf
Out
Ounce
Oublietten
Outdoor
Outdoorbekleidung
Outeinwurf
Outfit
Outgroup