Outlaw, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Out-law (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich
a)
jmd., der von der Gesellschaft geächtet, ausgestoßen ist; Verfemter
b)
jmd., der sich nicht an die bestehende Rechtsordnung hält

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgestoßener · Gesetzloser · Geächteter · Verfemter · außerhalb der Rechtsordnung Stehender  ●  Outlaw  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Outlaw‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Outlaw‹.

Verwendungsbeispiele für ›Outlaw‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Jury lobte Outlaws als "herausragende Leistung im jungen deutschen Film".
Die Welt, 20.08.2002
Sie gibt eine ausführliche Übersicht über das Leben dieser "Outlaws".
Der Tagesspiegel, 28.02.2001
Es wurde Zeit für die Outlaws, es gab viel zu sagen.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.2000
Ich fand die Zeiten toll, als wir Outlaws waren und vor den Cops wegrannten.
Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49
Der dritte Sieg in Folge - da stimmte sogar Ami Darius Outlaw (Foto) mit an.
Bild, 02.08.2004
Zitationshilfe
„Outlaw“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Outlaw>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Outing
Outgroup
Outfit
outen
Outdoorbekleidung
Outlet
Outperformer
Outplacement
Output
outrieren