Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oxid, das

Alternative Schreibung Oxyd
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Oxid(e)s · Nominativ Plural: Oxide
Wortbildung  mit ›Oxid‹ als Erstglied: oxidieren · oxidisch · oxydieren · oxydisch
 ·  mit ›Oxid‹ als Letztglied: Aluminiumoxid · Aluminiumoxyd · Arsenoxid · Arsenoxyd · Bleioxid · Bleioxyd · Calciumoxid · Calciumoxyd · Chromoxid · Chromoxyd · Deuteriumoxid · Deuteriumoxyd · Dioxid · Dioxyd · Eisenoxid · Eisenoxyd · Epoxid · Epoxyd · Hydroxid · Hydroxyd · Hyperoxid · Hyperoxyd · Kalziumoxid · Kalziumoxyd · Kohlenoxid · Kohlenoxyd · Kupferoxid · Kupferoxyd · Magnesiumoxid · Magnesiumoxyd · Metalloxid · Metalloxyd · Monoxid · Monoxyd · N-Oxid · Natriumoxid · Natriumoxyd · Pentoxid · Pentoxyd · Peroxid · Peroxyd · Stickstoffoxid · Stickstoffoxyd · Suboxid · Suboxyd · Superoxid · Superoxyd · Tetroxid · Tetroxyd · Trioxid · Trioxyd · Uranoxid · Uranoxyd · Vanadiumoxid · Vanadiumoxyd · Zinkoxid · Zinkoxyd · Zinnoxid · Zinnoxyd
 ·  formal verwandt mit: oxidativ · oxydativ
Herkunft aus gleichbedeutend oxydefrz, oxidefrz < oxýsgriech (ὀξύς) ‘scharf, herb, bitter, sauer, schnell, heftig’
eWDG

Bedeutung

Chemie gasförmige, flüssige oder feste Verbindung chemischer Grundstoffe mit Sauerstoff
Beispiel:
saure, basische, indifferente Oxide
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Oxid · Oxydation · oxydieren
Oxid, älter Oxyd n. Verbindung eines chemischen Elements mit Sauerstoff, Übernahme (Ende 18. Jh.) von frz. oxyde, oxide, das G. de Morveau 1787 zum Adjektiv griech. oxýs (ὀξύς) ‘scharf, herb, bitter, sauer, schnell, heftig’ (s. Sauerstoff) bildet. – Oxydation f. (wie auch Oxydierung) Vereinigung eines chemischen Grundstoffes oder einer chemischen Verbindung mit Sauerstoff, frz. oxydation; oxydieren Vb. ‘sich, etw. mit Sauerstoff verbinden, Sauerstoff aufnehmen’ (beide Anfang 19. Jh.), frz. oxyder.

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Oxid · Sauerstoff-Verbindung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Eisenoxiduloxid · Magneteisen · Magneteisenstein · Magnetit
  • Magnesia · Magnesia usta · Schmelzmagnesia · Sintermagnesia · Talkerde · gebranntes Magnesia  ●  Bittererde veraltet · Bittersalzerde veraltet · E 530 chemisch · MgO chemisch · Magnesiumoxid fachspr., Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Oxid‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oxid‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oxid‹, ›Oxyd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort eingebrachte Ladungen bleiben wegen der elektrischen Isolation durch das Oxid gefangen: der Speicher ist nichtflüchtig. [C’t, 1995, Nr. 9]
Dabei zersetzt es sich in das jeweilige Oxid und in ein herkömmliches, zweiatomiges Sauerstoffmolekül. [Der Tagesspiegel, 10.07.2003]
Die drei Oxide werden zu einem Granulat vermahlen und in eine Form gefüllt. [o. A.: Ferrite machen Furore. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Eine mit Oxid überzogene Aluminium‑Elektrode bildet das Gate eines Kohlenstoff‑Nanotransistors. [C’t, 2001, Nr. 22]
So wählten sie als Grundmaterial das klassische, mit Oxid beschichtete Silizium. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1995]
Zitationshilfe
„Oxid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oxid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oxhoft
Oxfordeinheit
Oxfordbewegung
Oxer
Oxalurie
Oxidase
Oxidation
Oxidationszone
Oxidator
Oxidimetrie