Ozeanologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ozeanologen · Nominativ Plural: Ozeanologen
WorttrennungOze-ano-lo-ge · Ozea-no-lo-ge
HerkunftGriechisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Wissenschaftler, der sich mit Ozeanologie befasst, Meereskundler

Verwendungsbeispiele für ›Ozeanologe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich ist der hoch gewachsene Mann mit dem grauen Bart ein Ozeanologe mit einer glänzenden Sowjetkarriere.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2001
Zwar haben deutsche Ozeanologen seit jeher wertvolle grundlegende Erkenntnisse über die Weltmeere geliefert.
Die Zeit, 02.03.1973, Nr. 10
So bleibt den deutschen Ozeanologen wohl auch weiterhin nichts anderes übrig, als Grundlagenforschung zu betreiben.
Die Zeit, 15.09.1972, Nr. 37
Ozeanologen aus Triest wollen daher in den kommenden Jahren studieren, wie und mit welchen Geschwindigkeiten das Wasser der venezianischen Kanäle mit Meerwasser ausgetauscht wird.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.2002
Zitationshilfe
„Ozeanologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ozeanologe>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ozeanographisch
Ozeanographie
Ozeanograph
ozeanografisch
Ozeanografie
Ozeanologie
ozeanologisch
Ozeanreise
Ozeanriese
Ozelle