Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ozongehalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ozon-ge-halt
Wortzerlegung Ozon Gehalt1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der Ozongehalt der Luft nach einem Gewitter

Typische Verbindungen zu ›Ozongehalt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ozongehalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ozongehalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort war die Luft wegen des höheren Ozongehaltes angeblich so gesund. [Die Zeit, 10.08.1990, Nr. 33]
Negativ wirkte sich laut DBV auch der hohe Ozongehalt der Luft aus. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.1995]
Dennoch sieht der Wissenschaftler in dem etwa seit den siebziger Jahren schwach gesunkenen Ozongehalt auch menschliche Einflüsse. [Die Zeit, 01.12.1989, Nr. 49]
Allerdings sind die Abnahmen im Ozongehalt hier wesentlich geringer als im Süden. [Die Zeit, 15.04.1988, Nr. 16]
Allerdings lag der Ozongehalt in der Luft manchmal über dem Grenzwert. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2004]
Zitationshilfe
„Ozongehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ozongehalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ozonbelastung
Ozon
Ozokerit
Ozelot
Ozelle
Ozonid
Ozonkiller
Ozonkonzentration
Ozonloch
Ozonosphäre