Ozongehalt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOzon-ge-halt (computergeneriert)
WortzerlegungOzonGehalt1
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
der Ozongehalt der Luft nach einem Gewitter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abnahme Atmosphäre Luft Messung Stratosphäre abnehmen messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ozongehalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Negativ wirkte sich laut DBV auch der hohe Ozongehalt der Luft aus.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1995
Dort war die Luft wegen des höheren Ozongehaltes angeblich so gesund.
Die Zeit, 10.08.1990, Nr. 33
Über den Polgebieten ist der Ozongehalt dagegen um mehr als zehn Prozent zurückgegangen.
Der Tagesspiegel, 18.09.2000
Die genaue Messung des Ozongehalts schafft zugleich ein Frühwarnsystem für Umweltschäden.
o. A. [rm.]: Atlas-Nutzlast. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Folgen extreme Schwankungen des Ozongehaltes der Luft schnell aufeinander, so kommt ein Organismus mit einer geringen "Bandbreite" seiner Empfindlichkeit aus dem Gleichgewicht und erkrankt.
Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 21
Zitationshilfe
„Ozongehalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ozongehalt>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ozonbelastung
Ozon
Ozokerit
Ozelot
Ozelle
ozonhaltig
Ozonid
ozonisieren
Ozonkiller
Ozonkonzentration