Paarbildung

WorttrennungPaar-bil-dung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Bildung von Paaren
2.
Physik
a)
Bildung von Paaren aus Teilchen u. Antiteilchen bei der Umwandlung von Strahlungsenergie in Masse
b)
Bildung von Paaren gleichartiger Nukleonen mit entgegengesetzter Ladung im Atomkern

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Paarbildung · Paarerzeugung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bier war genug da, und die erste Paarbildung schien um 22 Uhr fix.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.1999
Diese Paarbildung komplementärer Basen erlaubt es, DNA-Moleküle informationserhaltend zu vervielfältigen.
o. A.: WARUM INTERESSIEREN SICH STAAT UND KAPITAL FÜR DIE BEHERRSCHUNG DES ZELL-STOFFWECHSELS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Sie bestätigen, dass es das Phänomen der "Paarbildung" bei der RAF gegeben habe.
Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40
Indem man bei der Paarbildung keine bestimmte Richtung einhält, wird beiden Aspekten hinreichend Rechnung getragen.
Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse, Weinheim: Beltz 1961, S. 154
Walter Greiner in Frankfurt und seiner Schule untersuchte Paarbildung in starken Feldern.
o. A.: Explosionen im Nichts. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Paarbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Paarbildung>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paarbeziehung
paar
Päan
P-Marker
P-Gespräch
paaren
Paarhof
Paarhufer
paarig
Paarigkeit