Pachtland, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPacht-land
WortzerlegungPachtLand

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hinterließ 5000 Pfund Schulden, ein völlig heruntergekommenes Haus, 26 Morgen Pachtland und kein Testament.
Die Zeit, 18.06.2003, Nr. 25
Viele Kleingartenanlagen, die zu DDR-Zeiten erschlossen wurden, bestanden ausschließlich aus Pachtland.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 1422
Andererseits müssen die ehemaligen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften eventuell Pachtland an die Alteigentümer abgeben.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1994
Meist reichte das Pachtland nicht aus, um eine Familie zu erhalten, so daß sie auf die Nutzung des Gemeindegutes angewiesen war.
Tapié, Victor-Lucien: Das Zeitalter Ludwigs XIV. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1930
Diese schnelle Ertragfähigkeit macht die Erdbeerpflanze zur Ausnutzung von Pachtland wertvoll.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 238
Zitationshilfe
„Pachtland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pachtland>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pachthof
Pachtgut
Pachtgeld
Pachtgarten
Pächterin
Pachtrate
Pachtung
Pachtverhältnis
Pachtvertrag
pachtweise