Pachtzins, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPacht-zins (computergeneriert)
WortzerlegungPachtZins
eWDG, 1974

Bedeutung

Pacht
Beispiel:
den Pachtzins entrichten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pacht · pachten · verpachten · Pächter · Pachtgeld · Pachtzins
Pacht f. ‘vertraglich festgelegte Nutzung gegen Entgelt, das Entgelt des Pächters für die Nutzung, Pachtzins’. Vlat. *pacta ‘Vertrag, Steuer’, der als Fem. Sing. aufgefaßte Plur. von lat. pactum (s. ↗Pakt), wird vor der hd. Lautverschiebung entlehnt und lebt weiter in mhd. phaht(e) f., phaht m. ‘(kaiserliches) Recht, Gesetz, durch das Gesetz bestimmter Rang, Stand, Vertrag, Zins’. Die noch bei Stieler (1691) angeführte hd. Form Pfacht verliert sich im 18. Jh., bleibt aber in obd. Mundarten (Pfacht, Facht ‘Vertrag, Satzung, Eichung’) erhalten. In der Literatursprache setzt sich seit dem 16./17. Jh. auf westmd. Mundarten beruhendes Pacht durch; vgl. auch mnd. mnl. nl. pacht. pachten Vb. ‘gegen Entgelt zu befristeter Nutzung übernehmen’, westmd. pachten (15. Jh.), mhd. phahten ‘gesetzlich oder vertraglich bestimmen, ermessen, ergründen’. verpachten Vb. ‘gegen Entgelt zu befristeter Nutzung überlassen’ (17. Jh.), zuvor obd. verpfachten (14. Jh.). Pächter m. ‘wer etw. gepachtet hat’ (Ende 18. Jh.), älter Pachter (17. Jh., noch bei Goethe und Schiller). Pachtgeld n. (16. Jh.), Pachtzins m. (17. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erhöhung Grundstück Höhe Kleingärten Zahlung beträgt bezahlen entrichten erhöht erlassen jährlichen landwirtschaftlichen monatlichen niedrigen ortsüblichen rückständigen symbolischen vereinbarten zahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pachtzins‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie zahlt einen Pachtzins von einer Million Euro, erhält netto in fünf Jahren also rund 65 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 10.11.2004
Mit diesen Pachtzinsen seien die Hotels gar nicht oder nur mit großem Verlust zu verkaufen.
Der Spiegel, 17.09.1990
Er kann seine Flächen auch für neun Jahre an andere Landwirte abgeben, muß sich dann aber den Pachtzins anrechnen lassen.
o. A. [N. S.]: ProduktionsaufgabeRente. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Im letzten Falle ist der Pachtzins höher, das erforderliche Pächterkapital indessen geringer.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 958
Zum Schutz gegen Kündigung und zur Herabsetzung von Pachtzins kann man das Pacht-Einigungsamt anrufen.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 228
Zitationshilfe
„Pachtzins“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pachtzins>, abgerufen am 23.05.2018.

Weitere Informationen …