Padre

WorttrennungPa-dre · Pad-re (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Titel der (Ordens)priester in Italien u. Spanien

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brief Heiliger Heiligsprechung Papst Schüler Statue Unterricht Verbrechen Versuchung gesprochen heilig heiligsprechen katholisch selig seligsprechen verehren verehrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Padre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Padre befürchtete, auch noch im Fernsehen auftreten zu müssen.
Bild, 05.01.1999
Er ist ein streitbarer alter Herr und ein streitbarer Padre.
Die Welt, 02.08.2004
Über den Nullen sind die Namen Mets und Padres zu erkennen.
Die Zeit, 18.04.2013, Nr. 16
Er war Priester und stand zumindest zwischen 1578 und 1584 bei Padre D. Serafino Fontana in nicht näher bekannten Diensten.
Kast, Paul: Pelio. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 22251
Er beichtete also seinem alten Dogmatikprofessor, dem Padre Damiano, seine Fahrten nach Utopia.
Andres, Stefan Paul: Wir sind Utopia, München: Piper 1951 [1943], S. 33
Zitationshilfe
„Padre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Padre>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Padouk
Pädosexuelle
pädosexuell
Pädosexualität
Pädophilie
Paduana
Paella
Pafese
paff
paffen