Pairing, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungPai-ring
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Parlament partnerschaftliches Verhalten
  z. B. durch Rücksichtnahme der Minderheit auf die Mehrheit im Parlament

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses "Pairing" ist nirgendwo vorgeschrieben, aber guter Brauch in allen Parlamenten.
Die Zeit, 11.05.2009, Nr. 19
Pairing hieß das Verfahren, kein geschriebenes Gesetz, aber ein hübscher Brauch, durch und durch honorig.
Die Zeit, 23.10.2002, Nr. 43
In dem Rahmenabkommen waren genau die Fälle aufgelistet, in denen ein Pairing vereinbart werden konnte.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.2002
Dieser Gleichstand geht auf ein stillschweigendes Übereinkommen zwischen der Unionsfraktion und der SPD zurück - genannt "Pairing".
Bild, 30.08.2001
Da die Kommunikationspartner den Geräteschlüssel während des Pairings erfahren, können sie künftig jede Kommunkation dieses Geräts abhören.
C't, 2001, Nr. 20
Zitationshilfe
„Pairing“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pairing>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pair
Paillettenkleid
Paillette
paille
Paidibett
Paisley
Pak
Paket
Paketabgabe
Paketadresse