Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Paketannahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Paketannahme · Nominativ Plural: Paketannahmen
Aussprache 
Worttrennung Pa-ket-an-nah-me
Wortzerlegung Paket Annahme
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Annahme und Abfertigung von Paketen, die verschickt werden sollen
2.
Paketschalter

Verwendungsbeispiele für ›Paketannahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie macht sich also auf den Weg und landet in einer Paketannahme. [Der Tagesspiegel, 30.03.2001]
Außerdem freue sich die Initiative, so heißt es in ihrer Ankündigung, über tatkräftige Hilfe bei der Paketannahme und dem Beladen der Fahrzeuge. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.1995]
Auch Briefmarkenverkauf oder Paketannahme sind für Sparkassen zu simple Dienstleistungen. [Süddeutsche Zeitung, 02.02.2004]
Bundesweit gibt es derzeit 14.000 Standorte, an denen Postdienste wie Briefmarken und Paketannahme angeboten werden. [Die Zeit, 24.08.2009, Nr. 34]
Falls ein Ladenbesitzer die Lust an der Paketannahme und dem Briefmarkenverkauf verliere, entstehe plötzlich ein weißer Fleck auf der "Postlandkarte". [Süddeutsche Zeitung, 10.08.1996]
Zitationshilfe
„Paketannahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Paketannahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paketadresse
Paketabgabe
Paket
Pak
Paisley
Paketaufschrift
Paketausfahrer
Paketausgabe
Paketausgabestelle
Paketbeförderung