Palatschinke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Palatschinke · Nominativ Plural: Palatschinken · wird meist im Plural verwendet
WorttrennungPa-la-tschin-ke · Pa-lat-schin-ke (computergeneriert)
HerkunftRumänisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch dünner, zusammengerollter (u. mit Marmelade o. Ä. gefüllter) Eierkuchen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Palatschinke f. ‘gefüllter Eierkuchen’, Entlehnung (Anfang 20. Jh.) aus gleichbed. tschech. palačinka, slowak. palacinka, dem ungar. palacsinta ‘Eierkuchen’ (aus rumän. plǎcintǎ ‘Pastete’) voraufgeht, das mit slaw. inka-Suffix umgestaltet ist. Das rumän. Wort beruht auf lat. placenta ‘flacher Kuchen’ (s. ↗Plazenta).

Thesaurus

Synonymgruppe
Crêpe · ↗Eierkuchen · ↗Pfannkuchen  ●  Eierpuffer  regional · ↗Flädle  regional · Omelettes  regional · Palatschinke  österr. · Palatschinken  österr., Plural · Plins  regional · ↗Plinse  regional · Plinsen  regional · ↗Eierpfannkuchen  ugs., regional · Pangech  ugs., regional · Pannekuche  ugs., regional · Pfannenkuchen  ugs. · Plinz  ugs., regional
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Pfannkuchensuppe  ●  Flädlessuppe  schwäbisch · Flädlesuppe  schwäbisch · Flädlisuppe  schweiz. · ↗Frittatensuppe  österr.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Palatschinken ist die Mehrzahl von Palatschinke, einem dünnen gerollten Pfannkuchen, der mit Marmelade gefüllt ist.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 25
Zitationshilfe
„Palatschinke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Palatschinke>, abgerufen am 15.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Palatoschisis
Palatographie
Palatografie
Palatine
Palatinat
Palatum
Palaver
palavern
Pale
Pale Ale