Pamphlet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Pamphlet(e)s · Nominativ Plural: Pamphlete
Aussprache
WorttrennungPam-phlet · Pamph-let (computergeneriert)
HerkunftEnglisch
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend Flugschrift, Streitschrift, Schmähschrift
Beispiele:
ein politisches, satirisches Pamphlet
er ist der Verfasser dieses Pamphlets
sein Schreiben war ein schamloses Pamphlet gegen seinen Widersacher
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pamphlet n. ‘Schmäh-, Flugschrift, politische Streitschrift’. Aus dem Titelwort des mlat. Liebesromans Pamphilus seu de amore entsteht die Kurzbezeichnung afrz. Pamphilet (nach Vorbildern wie Catonet für die Distichen Catos und Esopet für die Fabeln Aesops). Daraus gewonnenes (anglo)mlat. panfletus, mengl. pamflet ‘kleine Schrift, Heftchen’ entwickelt (im 16. Jh.) die Bedeutung ‘zu Fragen von allgemeinem Interesse Stellung beziehende aktuelle kleine Schrift’, auch ‘politisch-satirische Flugschrift’, woraus frz. pamphlet ‘Broschüre’ (um 1700), ‘satirische kleine Schrift’ (2. Hälfte 18. Jh.). In dieser Verwendung wird Pamphlet im 18. Jh. aus dem Frz. oder aus dem Engl. ins Dt. entlehnt.

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Schmähschrift · ↗Spottschrift · ↗Streitschrift  ●  Pamphlet  geh., franz., engl. · ↗Pasquill  geh., ital. · ↗Traktat  geh., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Essay Flugblatt Flugschrift Glosse Groteske Manifest Satire Traktat Unwirtlichkeit Verfasser Zeitungsartikel anonym antiamerikanisch antijüdisch antiklerikal antikommunistisch antisemitisch feministisch filmisch flammend gerichtet neonazistisch pazifistisch polemisch rassistisch satirisch verfassen verfaßt wirr wüst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pamphlet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch ist es notwendig, sich mit seinem Pamphlet auseinanderzusetzen.
Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36
Der Mann sagte allerdings, er habe mit den volksverhetzenden Pamphleten nichts zu tun.
Der Tagesspiegel, 05.11.2003
In England hingegen entwickelt sich zur gleichen Zeit aus dem Pamphlet die politisch räsonierende Presse.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 98
Wie in früheren Zeiten machte er seinen Gefühlen in verschiedenen Pamphleten Luft.
Abert, Anna Amalie: Da Ponte. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 19748
Und auch intimere Dinge aus dem privaten Lebenswandel der göttlichen Mutter bespotteten die Pamphlete.
Heyking, Elisabeth von: Tschun. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 8500
Zitationshilfe
„Pamphlet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pamphlet>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pampero
pampeln
Pampelmusensaft
Pampelmuse
Pampel
Pamphletist
pamphletistisch
pampig
Pamps
Pampusche