Pandemie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Pandemie · Nominativ Plural: Pandemien
Aussprache [pandeˈmiː]
WorttrennungPan-de-mie
Herkunftzu pandḗmiosagriech (πανδήμιος) ‘das ganze Volk betreffend’, aus pãsagriech (πᾶς), pãnagriech (πᾶν) ‘jeder, ganz, all’ und dẽmosagriech (δῆμος) ‘Volk’
Wortbildung mit ›Pandemie‹ als Erstglied: ↗Pandemieplan
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Medizin sich weit ausbreitende, ganze Landstriche, Länder oder Kontinente erfassende Infektionskrankheit; Epidemie großen Ausmaßes
siehe auch Epidemie
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine weltweite, globale Pandemie; eine tödliche, verheerende Pandemie
als Akkusativobjekt: eine Pandemie ausrufen; eine Pandemie auslösen, verursachen, verhindern
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. weitet sich zur Pandemie aus
in Koordination: Epidemien und Pandemien
als Aktivsubjekt: eine Pandemie droht, steht bevor, bricht aus
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Pandemie mit Millionen Toten
als Genitivattribut: der Ausbruch, der Beginn, die Ausbreitung, die Bekämpfung, die Eindämmung einer Pandemie; die Gefahr, das Risiko einer Pandemie
als Prädikativ: etw. als Pandemie einstufen
Beispiele:
[…] alle 25 bis 30 Jahre kommt es zu weltweiten Epidemien, sogenannten Pandemien. Ausgelöst werden sie von hochinfektiösen Virenstämmen, gegen die es bislang kaum eine wirksame Therapie gibt. Die Uhr läuft, die nächste Pandemie kommt bestimmt. [Die Zeit, 05.11.1998, Nr. 46]
Von Pandemien sprechen Forscher dann, wenn sich ein Virus in mehreren Ländern ausbreitet. [Leipziger Volkszeitung, 22.11.2019]
Große Sorge bereitet den Experten auch die Gefahr einer weltweiten Pandemie. »Die Art und Weise, wie wir leben, erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen verheerenden Ausbruch«, schreiben die Autoren und spielen damit auf die enorme Vernetzung der Welt an, durch die ansteckende Erreger […] sich potenziell rasend schnell rund um den Globus verbreiten können. [Die Welt, 17.01.2019]
Die WHO (= Weltgesundheitsorganisation) war in die Kritik geraten, weil sie nach der rasanten Ausbreitung des neuen Erregers eine weltweite Pandemie ausgerufen hatte, woraufhin zahlreiche Länder, darunter Deutschland und Frankreich, große Summen für Massenimpfungen ausgegeben hatten. [Die Zeit, 26.06.2012, Nr. 26]
Epidemie (grch.), […] Bezeichnung für eine Krankheit, die sich zeitweise über größere Gebiete ausbreitet und viele Opfer fordert, nach dem Erlöschen aber längere Zeit nicht wieder vorkommt. Geht die E. über einen großen Teil der Erde, so heißt sie Pandemie. Epidemisch treten fast nur die Infektionskrankheiten auf. [o. A.: E. In: Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001, S. 20796. Zitiert nach: o. A.: E. In: Brockhaus' Kleines Konversation-Lexikon, Leipzig: F.A. Brockhaus 1906.]

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Pandemie · weltweite Seuche
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Pandemie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Pandemie‹.

Zitationshilfe
„Pandemie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pandemie>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pandekten
Pandämonium
Pandaimonion
Pandabär
Panda
Pandemieplan
pandemisch
Panderma
Pandermit
Pandero