Paneel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Paneels · Nominativ Plural: Paneele
Aussprache
WorttrennungPa-neel
HerkunftNiederländisch
Wortbildung mit ›Paneel‹ als Letztglied: ↗Deckenpaneel · ↗Holzpaneel · ↗Solarpaneel · ↗Ölpaneel
 ·  mit ›Paneel‹ als Grundform: ↗paneelieren
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
vertiefte Fläche einer (hölzernen) Wandbekleidung oder Tür
Beispiel:
die Paneele an der Tür sind mit Leisten geschmückt
2.
Wandbekleidung, Wandtäfelung, Getäfel
Beispiele:
ein Paneel aus Nussbaum
der Speisesaal war mit einem Paneel ausgekleidet
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Paneel n. ‘Holztäfelung der unteren Wandfläche, vertiefte Fläche der Täfelung’, in der 1. Hälfte des 18. Jhs. aus dem Nd. in die Literatursprache aufgenommen. Vorauf gehen nd. Paneel (16. Jh.), mnd. pannēl, panēl, mnl. nl. paneel ‘Sattelkissen, Tafelwerk, hölzerne Bekleidung der Wand’, mengl. engl. panel (s. ↗Panel), Entlehnungen aus afrz. panel ‘Lappen, Lumpen, Fangnetz, Sattelkissen, eingefaßte Fläche, Tafel, Wand’ (woraus mhd. panel, banel ‘Sattelkissen’). Afrz. panel (frz. panneau) beruht auf vlat. *pannellus, lat. pannulus, Deminutivum von lat. pannus ‘Tuch, Lappen, Lumpen’ (verwandt mit ↗Fahne, s. d.), doch erklärt sich die Bedeutung ‘Fläche, Tafel’ wohl durch frühen Einfluß der Wortgruppe von lat. pānis ‘Brot, Laib, Fladen’, auch ‘Türfüllung, Tafel’ (Zusammenfall mit einem Deminutivum galloroman. *pānellum?).

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Armaturenbrett · ↗Bedienfeld · Bedienpult · Bedientafel · ↗Bedienung · Einstellfeld · Einstellpult · Einstelltafel · ↗Konsole · Leitfeld · ↗Panel · Schaltfeld · ↗Schaltpult · ↗Schalttafel · Steuerfeld · ↗Steuerpult · Steuertafel · ↗Terminal  ●  Paneel  niederdeutsch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tür dunkel geschnitzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Paneel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Paneele sind bereits für einen Raum verplant, der in der nächsten Zeit renoviert werden sollte.
Der Tagesspiegel, 19.04.2004
Auch auf der Tastatur ist eine Gruppe von Tasten dem Paneel entsprechend benutzbar.
C't, 1994, Nr. 7
Die Paneele aus dem extrem dünnen Film seien zudem flexibler zu verarbeiten, besser zu verformen und damit günstiger einzusetzen.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.1996
Die andere Seite des Tores zeigt Paneele mit Gitterwerk und stilisierte Mayahütten.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 15141
Die Wände zieren Steinfliesen mit floralem Dekor, handbemalte Paneele und hohle Intarsien.
Die Zeit, 18.06.2013, Nr. 23
Zitationshilfe
„Paneel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Paneel>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pandur
Pandit
Pandero
Pandermit
Panderma
paneelieren
Panegyrik
Panegyriker
Panegyrikon
Panegyrikos