Panegyrikus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Pa-ne-gy-ri-kus · Pan-egy-ri-kus
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Panegyrikos

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Panegyrikus · Panegyrikos · Panegyriker · Panegyrik
Panegyrikus, Panegyrikos m. ‘Lobrede, Schmeichelei’, Übernahme in die Bildungssprache (18. Jh.) von gleichbed. griech.-lat. panēgyricus m., einer Substantivierung von griech. panēgýrikos (πανηγύρικος) Adj. ‘rühmend, lobend’, eigentlich ‘zum feierlichen Fest, zur allgemeinen Festversammlung gehörig’; zu griech. pane᷄gyris (πανήγυρις) ‘feierliches Fest’; vgl. griech. ágyris (ἄγυρις) ‘Versammlung, Menge’ und pan- (s. d.). Davon abgeleitet Panegyriker m. ‘Lobredner’ (19. Jh.); zuvor vereinzelt Panegyrist (Ende 18. Jh.), nach frz. panégyriste. Panegyrik f. Gattung der Preislieder und Lobgedichte (Anfang 19. Jh.).

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Panegyricus · Panegyrikos · Panegyrikus
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Antike · klassisches Altertum

Verwendungsbeispiele für ›Panegyrikus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es hört mit einem Panegyrikus auf die deutsche Revolution auf, in der der deutsche Bauer sein deutsches Ziel erreicht habe.
Tucholsky, Kurt: An Hedwig Müller, 20.04.1935. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1935], S. 16464
Literatur zeigt sich durch barocke Rhetorik und den Panegyrikus geprägt, die Sprache dagegen ist durch eine auffallende Beimischung lat.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 29942
Zitationshilfe
„Panegyrikus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Panegyrikus>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Panegyrikos
Panegyrikon
Panegyriker
Panegyrik
paneelieren
panegyrisch
Panel
Paneltechnik
Panentheismus
Panettone