Panikattacke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Panikattacke · Nominativ Plural: Panikattacken
WorttrennungPa-nik-at-ta-cke
WortzerlegungPanikAttacke

Thesaurus

Synonymgruppe
Angstanfall · Angstzustände · Panikattacke
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Albtraum Alptraum Angst Angststörung Angstzustand Depression Halluzination Herzrasen Phobie Schlaflosigkeit Schlafstörung Schmerz Schuldgefühl Schweißausbruch Symptom auslösen erleiden leiden plagen plötzlich quälen regelrecht überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Panikattacke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Tagen darauf folgten Panikattacken, immer wieder fing sie gegenüber anderen an zu weinen.
Die Zeit, 12.02.2007, Nr. 07
Und lange vor zwölf Uhr mittags habe ich die ersten Panikattacken hinter mir.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.1999
Man lümmelt sich auf rosa Kissen, fährt sich fahrig durch die ungewaschenen Haare und gönnt sich ab und zu eine Panikattacke oder eine manische Phase.
Der Tagesspiegel, 17.09.2001
Die immer häufigeren Panikattacken machen dem Patienten das Leben zur Hölle.
Die Welt, 08.08.2002
Auch das Angstzentrum kann sofort überreagieren, zu akuten Panikattacken führen!
Bild, 25.10.2000
Zitationshilfe
„Panikattacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Panikattacke>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
panikartig
Panik
Panierung
Paniermehl
panieren
Panikkauf
Panikmache
Panikmacher
Panikmacherei
Panikreaktion