Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pantoffelheld, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pantoffelhelden · Nominativ Plural: Pantoffelhelden
Aussprache  [panˈtɔfl̩ˌhɛlt]
Worttrennung Pan-tof-fel-held
Wortzerlegung Pantoffel Held
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, spöttisch Ehemann, der von seiner Frau beherrscht wird
Beispiel:
er ist ein Pantoffelheld
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pantoffel · Pantoffelheld
Pantoffel m. ‘Hausschuh ohne Fersenkappe, bequemer Hausschuh’, frühnhd. Pantoffel, mnd. pantufelen, pantoffelen (Plur.) sind Entlehnungen (Ende 15. Jh.) aus gleichbed. mfrz. frz. pantoufle (vgl. auch ital. pantofola, span. pantuflo, engl. pantof(f)le, mlat. pantofla). Die Herkunft des Wortes ist unsicher. Vielleicht gehört es wie afrz. frz. patin (s. Pantine) zum Stamm *patt- ‘Pfote, Tatze’ (mit südfrz. Nasaleinschub). Der Versuch, es (wie die Humanisten des 16. Jhs.) auf unbezeugtes mgriech. *pantóphellos (*παντόφελλος) ‘Korkschuh’ (eigentlich ‘ganz aus Kork’) zurückzuführen, eine Zusammensetzung aus griech. phellós (φελλός) ‘Kork, Korkeiche’ und panto- (s. pan-), da solche Schuhe, vor allem in Spanien, vielfach Sohlen aus diesem Material hatten, bleibt zweifelhaft. Pantoffelheld m. ‘Mann, der sich von seiner Ehefrau beherrschen läßt, der daheim nichts zu sagen hat’ (Mitte 19. Jh.). Nach alten deutschen Rechtsbräuchen gilt der Schuh als Symbol der Macht und Herrschaft, daran anknüpfend wird der Pantoffel, der Hausschuh, scherzhaft zum Sinnbild des häuslichen Regiments der Ehefrau. Vgl. unter dem Pantoffel sein, stehen ‘dem Willen der Ehefrau unterworfen sein’ (2. Hälfte 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Pantoffelheld  ugs. · Simandl  ugs., österr.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Pantoffelheld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einst war der Major ein Held, jetzt ist er nur noch Pantoffelheld. [Die Zeit, 03.03.1989, Nr. 10]
Dann ist sie aber die komische Mutter, ihr Mann der Pantoffelheld. [Die Zeit, 27.01.1975, Nr. 04]
Es geht darum, daß er, folgte sie nicht ihm, womöglich in den Ruf käme, Pantoffelheld einer karrieresüchtigen Frau zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996]
Nur 10 Prozent aller Deutschen weigern sich beharrlich, als „Pantoffelhelden“ aufzutreten. [Die Zeit, 30.05.1969, Nr. 22]
Entweder der Mann ist der klassische Pantoffelheld, oder aber er hat eine ziemlich verzerrte Weltsicht. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2000]
Zitationshilfe
„Pantoffelheld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pantoffelheld>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pantoffelblume
Pantoffel
Pantine
Pantherpilz
Panther
Pantoffelkino
Pantoffelmacher
Pantoffeltierchen
Pantograf
Pantograph