Pantoffeltierchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungPan-tof-fel-tier-chen
WortzerlegungPantoffelTierchen
eWDG, 1974

Bedeutung

Einzeller von der Gestalt eines Pantoffels, dessen Körper gleichmäßig von Wimpern bedeckt ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Hilfe eines kleinen Kunstgriffes gelingt es, das ruhelose Pantoffeltierchen zum Stillhalten zu bringen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 28
Daß sie keine Überzeugungstäter, sondern vielmehr Pragmatiker sind, sagen unsere Pantoffeltierchen selber.
konkret, 2000 [1998]
Gott hatte zwar das Pantoffeltierchen und das Cyano-Bakterium geschaffen, aber am sechsten Tag standen da plötzlich Adam (der) und Eva (die).
Süddeutsche Zeitung, 06.02.1997
Selbst ein Pantoffeltierchen ist stabiler und vielseitiger als die ausgeklügeltste High-Tech-Kreatur.
Die Zeit, 05.08.2002, Nr. 31
Deren Larven leben an den Oberflächen von Gewässern und fressen unter anderem die dort ebenfalls vorkommenden Pantoffeltierchen.
Die Welt, 19.04.1999
Zitationshilfe
„Pantoffeltierchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pantoffeltierchen>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pantoffeln
Pantoffelmacher
Pantoffelkino
Pantoffelheld
pantoffelförmig
Pantograf
Pantograph
Pantokrator
Pantolette
Pantomime