Papaya, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Papaya · Nominativ Plural: Papayas
Aussprache  [paˈpaːja]
Worttrennung Pa-pa-ya
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

Papayabaum mit Früchten
Papayabaum mit Früchten
(Komal Sambhudas, CC BY-SA 4.0)
1.
eine tropische baumähnliche Pflanze aus der Familie der Melonenbaumgewächse; Papayabaum, Melonenbaum
Beispiele:
Ein paar Meter Insel auf der Insel – Faja dos Padres nämlich ist vom restlichen Madeira abgeschnitten und nur mit dem Boot zu erreichen. […] Unten wartet ein von Touristen weitgehend unentdeckter Streifen Land mit einer atemberaubenden Vielfalt an Pflanzen: kleinen Mangos, großen Papayas, Pfirsichen, Feigen[…] – sie alle wachsen und gedeihen hier[…]. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2003]
Baum der Gesundheit: Papaya [Überschrift] […]. [Der Tagesspiegel, 02.11.2002]
Viele Pflanzen setzen erst nach einer halben Ewigkeit Blüten an – Zitrusfrüchte oder Avocados erst nach 10 Jahren, bei Ananas, Maracujas oder Papayas kommt der Erfolg schon nach 2 bis 3 Jahren. [Bild am Sonntag, 22.08.1999]
Zur gleichen Zeit erschüttern Wissenschaftler des Londoner Parks Kew Garden die Botanik. Sie haben zusammen mit vielen Kollegen weltweit die Erbinformation jeweils dreier Gene aus 565 der schätzungsweise 250.000 Samenpflanzen verglichen und eine neue Pflanzensystematik entwickelt. Seerosen sind nicht mit den Lotosblumen verwandt, sondern mit der Platane. Kohl ist nahe verwandt mit der Papaya, die Rose steht genetisch der Brennessel nahe. [Die Welt, 07.05.1999]
Andere tropische Gewächse wie die Kokospalme oder die farbenfrohen Bougainvillea und Hibiskus werden neuerdings immer häufiger in den Anlagen der Hotels und Gästehäuser angepflanzt, während in den Privatgärten überwiegend Nützliches gedeiht – Papayas, Bananenstauden und Mangobäume. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1998]
Ein gut gehaltener Garten, in dem die verschiedensten Gemüse, Tabak, Bananen und Papayas angepflanzt waren, umgab es [das Haus]. [Angebauer, Karl: Der Sklave der Schnellen Büchse. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 379]
Papaya (Frucht)
Papaya (Frucht)
(Riviere rouge, CC BY-SA 3.0)
2.
Frucht der Papaya (1), die einer Melone ähnelt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine grüne, frische Papaya
in Koordination: Papayas und Mangos, Kiwis, Ananas, Avocados
Beispiele:
Papaya kann ganz vielfältig schmecken, gemüsig bis melonig. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2018]
Nun noch die Papayas halbieren, von den Kernen befreien und mit einem Ausstecher 60 Kugeln ausstechen. [AlleKochen.com, 27.12.2010, aufgerufen am 05.06.2015]
Melonengroße Papayas hängen an den Bäumen[…]. [Die Zeit, 28.03.2002, Nr. 10]
Zwei Stunden später tischt die Hausherrin groß auf: Huhn mit Reis, Bohnen, frittierte Bananen, Kohl‑ und Tomatensalat und als Nachtisch fruta bomba, zuckersüße Papaya […]. [Die Zeit, 29.12.1999, Nr. 1]
Frische Papaya wirkt erfrischend, hilft sofort gegen müde und fahle Haut. [Bild, 02.03.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Papaya‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papaya‹.

Zitationshilfe
„Papaya“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Papaya>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papaverin
Papaverazeen
Papat
Papas
Paparazzo
Papel
Paper
Paperback
Paperback-Ausgabe
Paperbackausgabe