Papierhülle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Papierhülle · Nominativ Plural: Papierhüllen
WorttrennungPa-pier-hül-le (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch künstlerische oder künstlerisch ambitionierte Papierhüllen überstehen nur selten die erste Lektüre.
Die Zeit, 11.10.1963, Nr. 41
Ihrer bunten Papierhülle beraubt, wirken sie nun wie unpersönliche Raumfragmente.
Die Welt, 10.03.1999
Kuchen in Papierkrause nimmt man mit der Papierhülle auf seinen Teller und ißt ihn aus seiner Umhüllung heraus.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18968
Diese Blumen werden vom Gast schon vor der Haustüre aus ihrer Verpackung geschält und ohne Papierhülle überreicht.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4503
Mäntel und leichte Kostüme oder Jacken hängt man auf Bügel und schützt sie in einer Cellophan- oder Papierhülle vor Staub.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 320
Zitationshilfe
„Papierhülle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Papierhülle>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierholz
Papierherstellung
Papierhersteller
Papierhelm
Papierhandtuch
Papierindustrie
Papierkartell
Papierknappheit
Papierkorb
Papierkragen