Papierschnitzel, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum, Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPa-pier-schnit-zel
WortzerlegungPapierSchnitzel1
eWDG, 1974

Bedeutung

kleines abgeschnittenes Stück Papier
Beispiel:
Papierschnitzel zusammenlesen, aufkehren

Typische Verbindungen
computergeneriert

bunt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papierschnitzel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein bunter Regen von Papierschnitzeln ergoss sich plötzlich über die beiden.
Ury, Else: Nesthäkchen fliegt aus dem Nest, Stuttgart: K. Thienemanns 1997 [1920], S. 89
Im Tausch erhält man einen der rot durchnummerierten Papierschnitzel für den Kellner.
Der Tagesspiegel, 16.10.2001
Durch Reibung läßt sich der T. leicht elektrisch erregen und zieht dann kleine Papierschnitzel an.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Der Türsteher nahm uns die Papierschnitzel ab, die wir beim Einsteigen bekommen hatten, und vertrat uns den Ausgang.
Die Zeit, 30.12.1977, Nr. 53
Er legte dabei ein dickes Stück Schwarzbrot in die Mitte der feindlichen Papierschnitzel.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 5063
Zitationshilfe
„Papierschnitzel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Papierschnitzel>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papierschnipsel
Papierschlange
Papierschere
Papiersack
Papierrolle
Papierserviette
Papiersorte
Papierstau
Papierstaude
Papierstreifen