Papps, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Pappses · Nominativ Plural: Pappse
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

selten
Synonym zu Papp

Typische Verbindungen zu ›Papps‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Papps‹.

Verwendungsbeispiele für ›Papps‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Profi blieb Papp in 26 Kämpfen, bei drei Unentschieden, ungeschlagen.
Der Tagesspiegel, 17.10.2003
An diesem Tag ist nicht nur bei Ingeborg Papp alles anders.
Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 46
Was hier nur "Schnee" heißt und höchstens durch "Papp" oder "Pulver" eine nähere Bestimmung erfährt, hat im Norden tausend Namen.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.2000
Papp gab an, daß der Überfall als Einzelaktion und ohne Auftraggeber zu dem Zweck unternommen worden sei, sich in den Besitz von Akten zu setzen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Mit Feder Thomas Papp wurde ein weiterer Athlet aus Frankfurt / Oder nominiert.
Bild, 03.07.2002
Zitationshilfe
„Papps“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Papps>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papprolle
Pappnase
Pappmaschee
Pappmaché
Pappkrone
pappsatt
Pappschablone
Pappschachtel
Pappschild
Pappschnee