Papsturkunde

WorttrennungPap-stur-kun-de · Papst-ur-kun-de (computergeneriert)
WortzerlegungPapstUrkunde
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche vom Papst selbst geschriebenes oder unterzeichnetes Dokument

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Datierung der Papsturkunden rückten die Kaiserjahre vor die Papstjahre.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 3679
Im Dresdner Stadtarchiv ist eine verschollen geglaubte Papsturkunde entdeckt worden.
Die Zeit, 12.04.2012 (online)
Für die Weiterführung der von Paul Kehr begonnenen Sammlung der Papsturkunden bis 1198 errichtete er in der Schweiz die »Piusstiftung«.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 14737
Das Schwergewicht liegt auf Papsturkunden, fränkischen und deutschen Königsurkunden und ungarischen Königs- und Privaturkunden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 1058
Vorgeworfen wird dem 61jährigen die Fälschung einer Papsturkunde, mißbräuchliche Verwendung eines Siegels des Vatikans und Fälschung der Unterschrift des Kardinals Sodano.
Die Welt, 19.12.2005
Zitationshilfe
„Papsturkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Papsturkunde>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Papsttum
Papstname
Papstmesse
Papstliste
päpstlich
Papstwahl
Papyrologie
Papyrus
Papyrusrolle
Papyrusstaude