Paralytiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pa-ra-ly-ti-ker

Verwendungsbeispiele für ›Paralytiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war nur ein 27jähriger Mann da, aber er war krank, schwachsinnig und Paralytiker.
o. A.: Achtundsechzigster Tag. Dienstag, 26. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2718
Kann ein Paralytiker zum Mitglied der Akademie der Wissenschaften werden?
Die Zeit, 23.03.1973, Nr. 13
Ich benehme mich aber wie ein Paralytiker und der Traum schwelgt in Absurdität.
Freud, Sigmund: Die Traumdeutung, Leipzig u. a.: Deuticke 1914 [1900], S. 305
Prinzhorn übersah nicht die Neigung des Manikers zuunordentlichen Schmierereien, des Epileptikers zu pedantischenKopien, des Paralytikers zur plumpenVerzerrung und des Schizophrenen zur Unsinnigkeit.
Die Zeit, 13.12.1968, Nr. 50
Zitationshilfe
„Paralytiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Paralytiker>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
paralysieren
Paralyse
Paralympics
Paralogistik
Paralogismus
paralytisch
paramagnetisch
Paramagnetismus
Paramedizin
paramedizinisch