Parasitismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Pa-ra-si-tis-mus
Grundform Parasit

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Parasitismus · ↗Schmarotzertum
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Parasitismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parasitismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Parasitismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Übergang vom Parasitismus zu einem neuen Gesamtorganismus ist fließend.
Die Zeit, 14.04.1999, Nr. 15
Für den modernen Imperialismus werden immer mehr Fäulnis und Parasitismus charakteristisch.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Diese Frage erwies sich als die eigentliche Herausforderung für die über 60 Experten auf dem Symposium "Parasitismus als Lebensform".
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1999
Laut Derrida geschieht dies durch Ansteckung, Parasitismus, Aufopferung, Übertragung und Einverleibung.
Der Tagesspiegel, 12.10.1997
In vielen Fällen ist es schwierig, den Parasitismus vom bloßen Kommensalismus zu unterscheiden.
Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 174
Zitationshilfe
„Parasitismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parasitismus>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
parasitisch
parasitieren
Parasitentum
Parasitenleben
Parasitendasein
Parasitologie
parasitotrop
Paraski
Parasol
Parasolpilz