Parkette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Parkette · Nominativ Plural: Parketten · wird meist im Plural verwendet
Aussprache
WorttrennungPar-ket-te (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1974

Bedeutung

österreichisch einzelnes Brettchen eines Parkettfußbodens, Parkettstab
Beispiel:
bald darauf knarrten Pavels schwere Stiefel auf den Parketten [Ebner-Eschenb.Gemeindekind5,256]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beide Parkette habe ich unbestreitbar erfolgreich gemeistert - wie Sie selbst aufgezählt haben.
Die Welt, 24.07.2000
Nur ein Schuh von Hand verleiht dem Fuß einen festen Stand auch auf den glatten Parketten der Führungsetagen.
Die Zeit, 12.01.1996, Nr. 3
Die Appels liefen durch eine Halle voller Türen, Parkette, Fliesen.
Die Zeit, 27.11.2003, Nr. 49
Die Händler auf den Parketten und im elektronischen Handelssystem Xetra nahmen damit zur gleichen Zeit wie ihre Kollegen in Großbritannien und Frankreich die Arbeit auf.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Zitationshilfe
„Parkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parkette>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parkettboden
Parkett
parkern
parkerisieren
Parker
Parkettfußboden
Parketthandel
parkettieren
Parkettleger
Parkettplatz