Parkettfußboden, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPar-kett-fuß-bo-den
WortzerlegungParkettFußboden
eWDG, 1974

Bedeutung

parkettierter Fußboden
Beispiele:
einen Parkettfußboden legen, verlegen
ein in Mustern verlegter Parkettfußboden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bad Balkon Einbauküche Fenster Küche Spiegel Stuck Stuckdecke Wand Zimmer ausstatten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parkettfußboden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen Ihnen mal zeigen, wie einfach es ist, Parkettfußboden selbst zu erneuern.
Bild, 21.02.2001
Der Parkettfußboden ist - außergewöhnlich für die damalige Zeit - frei schwingend.
Die Welt, 10.08.1999
Dann sitzt er da, endlose Minuten lang, und starrt schräg nach unten auf den Parkettfußboden.
Die Zeit, 04.03.1988, Nr. 10
Als preiswerteste Art von Parkettfußboden hat das "Stäbchen-Parkett" sich rasch Freunde gewonnen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 79
Darum können sie, wenn schon in der ganzen Wohnung Parkettfußböden sind, nicht aufhören zu stehlen und Parkett zu legen.
Müller, Herta: Herztier, Reinbek: Rowohlt 1994, S. 91
Zitationshilfe
„Parkettfußboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parkettfußboden>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parkette
Parkettboden
Parkett
parkern
parkerisieren
Parketthandel
parkettieren
Parkettleger
Parkettplatz
Parkettreihe