Parkettleger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungPar-kett-le-ger (computergeneriert)
WortzerlegungParkettLeger
eWDG, 1974

Bedeutung

Handwerker, der Parkettfußböden legt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu dieser Garantiesumme steuert der Parkettleger selbst aber nur einen kleinen Teil bei.
Der Tagesspiegel, 20.08.1999
Uwe Kotzur ist gelernter Parkettleger, doch seine Firma baute Stellen ab, er selbst wurde arbeitslos.
Die Welt, 12.02.2005
Der ehemalige Parkettleger möchte damit jedoch nicht seine Bodenständigkeit hervorheben, nicht den Kumpel von nebenan mimen.
Die Zeit, 20.10.2008, Nr. 42
Wenn jedoch ein Parkettleger Dispersionskleber verwendet, ist ein absolut ebener Unterboden für das Verkleben enorm wichtig.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.1995
Und deshalb verlegt jetzt der "beste Parkettleger der Welt", den er eigens aus Israel einfliegen ließ, eine Art Intarsien-Boden aus Eiche und Rosenholz.
Bild, 23.07.1999
Zitationshilfe
„Parkettleger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parkettleger>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
parkettieren
Parketthandel
Parkettfußboden
Parkette
Parkettboden
Parkettplatz
Parkettreihe
Parkettsitz
Parkettstab
Parkfest