Parkettreihe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPar-kett-rei-he (computergeneriert)
WortzerlegungParkettReihe
eWDG, 1974

Bedeutung

Sitzreihe im Parkett eines Theaters, Kinos

Typische Verbindungen
computergeneriert

erst hinter leer vorder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parkettreihe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und als besonderer Bonus für junge Fans kosten die Plätze in den ersten beiden Parkettreihen nur 20 Mark.
Die Welt, 17.06.1999
Gleich in einer der ersten Parkettreihen saß das schöne Mädchen, welches er heute vormittag gesehen hatte.
Die Zeit, 23.09.1988, Nr. 39
Das Publikum fängt an, die letzten Parkettreihen und die höchste Galerie zu füllen.
Suttner, Bertha von: Martha's Kinder. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 4205
Der Besuch sank so tief, daß auch an den Sonntagen nur zwei oder drei Parkettreihen besetzt waren.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5052
An einem heißen Sommertag - damals gab es noch keine Theaterferien - erscheint Meyerbeer in der dritten Parkettreihe.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29108
Zitationshilfe
„Parkettreihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parkettreihe>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parkettplatz
Parkettleger
parkettieren
Parketthandel
Parkettfußboden
Parkettsitz
Parkettstab
Parkfest
Parkfläche
Parkgebühr