Parlando

WorttrennungPar-lan-do (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik parlando vorgetragener Gesang, Sprechgesang

Thesaurus

Synonymgruppe
Rap · ↗Sprechgesang  ●  Parlando  geh.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rezitativ elegant ironisch locker lässig plaudern rezitativisch sanft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parlando‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie kaum einer hat er dieses trostreiche Parlando in sein Werk zu überführen vermocht.
Die Welt, 08.01.2005
Und auch das eingängige Parlando hat er zuerst als Journalist eingeübt.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.2003
In Verdis reifstem Werk, im "Falstaff", ist dieser Stil zu einem durchgehenden ariosen Parlando entwickelt.
Schuhmann, Otto: Meyers Opernbuch, Leipzig: Bibliograph. Inst. 1938 [1935], S. 264
Die Habanera klingt nochmals in dem finalen Vokalquintett auf, in dem sich anstelle des sonst vorherrschenden Parlandos ein schwärmerisch-arioser Gesangsstil durchsetzt.
Fath, Rolf: Werke - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6320
Charakteristisch für den Buffostil sind das plappernde Seccorezitativ, das schnelle Parlando auch in Arien und das hartnäckige Wiederholen kurzer Melodiephrasen und springender Intervalle.
o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21707
Zitationshilfe
„Parlando“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parlando>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parlamentswahl
Parlamentssitzung
Parlamentssitz
Parlamentsreform
Parlamentsredner
parlante
parlieren
Parlograf
Parlograph
Parmelia