Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Parmesankäse, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Par-me-san-kä-se
Wortzerlegung Parmesan Käse
eWDG

Bedeutung

harter, fetter italienischer Käse, Reibekäse

Typische Verbindungen zu ›Parmesankäse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parmesankäse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Parmesankäse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um haarige Beine, an denen Parmesankäse gerieben werden könne, geht es. [Die Welt, 17.03.2000]
Er stahl vom Büffet einen radförmigen Parmesankäse im Wert von 400 Mark. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2000]
Als einer ihm seinen geliebten Parmesankäse verbieten wollte, warf er ihn hinaus. [Die Zeit, 11.02.1974, Nr. 06]
Um auch einmal zu sehen, wie der echte Parmesankäse hergestellt wird, besucht man eine Original‑Käserei. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.1998]
Supermärkte stellen den Parmesankäse zum Käse und zu den Nudeln. [Die Zeit, 26.12.2013, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Parmesankäse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parmesank%C3%A4se>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parmesan
Parmelia
Parlograph
Parlograf
Parlando
Parnass
Parnes
Parochialkirche
Parodie
Parodiemesse