Parteidokument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Par-tei-do-ku-ment
Wortzerlegung Partei Dokument
eWDG

Bedeutung

DDR Mitgliedsbuch für das Mitglied einer marxistisch-leninistischen Partei

Typische Verbindungen zu ›Parteidokument‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parteidokument‹.

Verwendungsbeispiele für ›Parteidokument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die das Jahr 1934 betreffende Lücke in seinen Parteidokumenten läßt sich so erklären. [Die Zeit, 25.03.1960, Nr. 13]
Während des Kongresses war es nicht gelungen, die "Deklaration" oder andere Parteidokumente zu verabschieden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]]
In Parteidokumenten ist unser Standpunkt in dieser Frage wiederholt sehr ausführlich und genügend dargelegt worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Im Parteidokument ist nur ansatzweise von "Verirrungen" der früheren KPF‑Stalinisten die Rede. [Die Welt, 27.03.2000]
Noch 1968 wurde in einem offiziellen Parteidokument das Konzept der Diktatur des Proletariats verfochten. [Die Zeit, 01.11.1974, Nr. 45]
Zitationshilfe
„Parteidokument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parteidokument>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parteidogma
Parteidisziplin
Parteidiktatur
Parteichinesisch
Parteichefin
Parteiebene
Parteiegoismus
Parteieinheit
Parteieintritt
Parteieinvernahme