Parteienfinanzierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Parteienfinanzierung · Nominativ Plural: Parteienfinanzierungen
Nebenform Parteifinanzierung · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Parteifinanzierung · Nominativ Plural: Parteifinanzierungen
Aussprache
WorttrennungPar-tei-en-fi-nan-zie-rung · Par-tei-fi-nan-zie-rung
WortzerlegungParteiFinanzierung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Finanzierung politischer Parteien (Lesart 1) aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden von Mitgliedern, Spenden von Interessenverbänden o. Ä., durch öffentliche Mittel und Einnahmen aus Vermögen
Beispiele:
Welche Argumente gibt es dagegen, die Parteifinanzierung und Parlamentarier-Einkünfte völlig transparent zu machen? [zurpolitik.com, 16.11.2007]
Van der Bellen wiederholte am Mittwoch in Graz die Forderung der Grünen nach einer »Offenlegung der Parteifinanzierungen«. [Der Standard, 21.09.2006]
Die Ermittlungsrichter deckten auch zuhauf illegale Parteienfinanzierung, Korruption und Nähe von Politikern zur Mafia auf. [Der Tagesspiegel, 13.02.2002]
[…] das Wahlrecht und die Parteienfinanzierung sollen einen neuen gesetzlichen Rahmen bekommen. [Die Welt, 28.04.2000]
Die weiteren Zahlungen im Rahmen der staatlichen Parteienfinanzierung berechnen sich nach dem Stimmenanteil bei den Bundestags- und Europawahlen sowie nach der Höhe der Spenden- und Mitgliedsbeiträge. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.04.1998]
»Die Schulden von heute sind die Steuern von morgen«, so stimmt der Bund der Steuerzahler (BdSt) Gäste auf seine WebSite ein. Diätenerhöhung, Parteifinanzierung oder überzogene Ministerialzuschläge – es ist was faul in unserem Staat, und der BdSt prangert vorbehaltlos kleine und große Steuergeldsünden an. [Cʼt, 1997, Nr. 6]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: illegale, indirekte, rechtswidrige, unerlaubte, verdeckte, staatliche Parteienfinanzierung
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Skandal, die Affäre um die Parteienfinanzierung
als Genitivattribut: die Neuregelung, die Praktiken, Grauzonen der Parteienfinanzierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschlagszahlung Amtsmißbrauch Bestechung Bilanzfälschung Geldwäsche Grauzone Korruption Landtagswahlkampf Neuregelung Obergrenze Parteiengesetz Praktik Rechenschaftsbericht Rückforderung Sachverständigenkommission Sachverständiger Scheinbeschäftigung Transparenz Transparenzgebot Veruntreuung Wahlrecht Zulässigkeit illegal indirekt rechtswidrig staatlich unerlaubt unzulässig verdeckt zurückzahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parteienfinanzierung‹.

Zitationshilfe
„Parteienfinanzierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parteienfinanzierung>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parteienfilz
Parteiendiktatur
Parteiendemokratie
Parteienbündnis
Parteiemblem
Parteienforscher
Parteienforschung
Parteiengeschichte
Parteiengesetz
Parteienkampf