Parteigruppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungPar-tei-grup-pe (computergeneriert)
WortzerlegungParteiGruppe
Wortbildung mit ›Parteigruppe‹ als Letztglied: ↗Betriebsparteigruppe · ↗Wohnparteigruppe
eWDG, 1974

Bedeutung

DDR kleinste organisatorische Einheit der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

Typische Verbindungen
computergeneriert

Führer link parlamentarisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parteigruppe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Soweit ich informiert bin, liegt ein formaler Beschluß von der Versammlung der Parteigruppe im Parlament nicht vor.
Die Zeit, 13.06.1969, Nr. 24
Die Vorbereitungen sämtlicher Parteigruppen im Hinblick auf die allgemeinen Wahlen werden immer lebhafter.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1914
Die Parteileitung hilft den Parteigruppen, die Meister in der politischen, organisatorischen und erzieherischen Arbeit zu unterstützen.
Neuer Weg, 1984, Nr. 20, Bd. 39
Die kleinste Einheit ist die von einem ehrenamtlich tätigen Sekretär geleitete Parteigruppe in den Kompanien.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - N. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8016
Darum achtet die Parteigruppe auf die politische Qualifizierung aller Genossen.
Neuer Weg, 1983, Nr. 1, Bd. 38
Zitationshilfe
„Parteigruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parteigruppe>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parteigründung
Parteigründer
Parteigröße
Parteigremium
Parteigliederung
Parteigruppenorganisator
Parteihader
Parteiherrschaft
Parteihierarchie
Parteihochschule