Parteinahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Parteinahme · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Par-tei-nah-me
Wortzerlegung ParteiNahme
eWDG, 1974

Bedeutung

entschiedenes Eintreten für jmdn., etw.
Beispiele:
der Künstler zeichnet sich durch seine kämpferische, leidenschaftliche Parteinahme für das Volk aus
seine Parteinahme für das Wahre, Schöne, für die Menschlichkeit
Parteinahme für die Sache des Sozialismus, für den gesellschaftlichen Fortschritt

Typische Verbindungen zu ›Parteinahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parteinahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Parteinahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gefühlsmäßigen Parteinahme wird man sich als Therapeut kaum entziehen können.
Schnell, Monika u. Wetzel, Helmut: Krisenintervention und -therapie. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 22395
Es bereitete ihnen übrigens keine Schwierigkeit, ihre liberale Parteinahme mit ihrem religiösen Glauben in Übereinstimmung zu bringen.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 15873
Aber durch ihre Parteinahme unterstützten die Römer eine Entwicklung, die sie ursprünglich hatten vermeiden wollen.
Hoffmann, Wilhelm: Roms Aufstieg zur Weltherrschaft. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8887
Bei seinen vornehmen Genossen fiel er wegen dieser Parteinahme sehr in Ungnade.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 43
Allerdings wurde dem Nordenburger Gericht bedeutet, sich in Zukunft aller Parteinahme zu enthalten und mehr "Loyalität" zu zeigen.
Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 74
Zitationshilfe
„Parteinahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parteinahme>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
parteinah
Parteimoral
Parteimitgliedschaft
Parteimitglied
parteimäßig
Parteiname
Parteiobere
Parteiobfrau
Parteiobleute
Parteiobmann