Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Parteivorsitzende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Parteivorsitzenden · Nominativ Plural: Parteivorsitzende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Parteivorsitzenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Parteivorsitzende.
Aussprache 
Worttrennung Par-tei-vor-sit-zen-de
Wortzerlegung Partei Vorsitzende

Typische Verbindungen zu ›Parteivorsitzende‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Parteivorsitzende‹.

Verwendungsbeispiele für ›Parteivorsitzende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sind Sie einer, der seine erste Pflicht darin sieht, dem Parteivorsitzenden zuzuarbeiten? [Der Spiegel, 28.08.1989]
Empfiehlt es sich für einen Kanzler, zugleich Parteivorsitzender zu sein? [Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11]
Gleichzeitig solle der Weg frei sein für die Suche nach einem neuen Parteivorsitzenden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]]
Mit diesem Ausgang der Wahl des Parteivorsitzenden hatte jedenfalls niemand gerechnet. [Der Spiegel, 21.06.1993]
Wenn es nach mir ginge, würde er eines Tages Parteivorsitzender. [konkret, 1989]
Zitationshilfe
„Parteivorsitzende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Parteivorsitzende>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Parteivorsitz
Parteivolk
Parteivize
Parteiveteran
Parteivertreter
Parteivorstand
Parteiwahl
Parteiwesen
Parteiwille
Parteiwillen