Partisan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Partisans/Partisanen · Nominativ Plural: Partisanen
WorttrennungPar-ti-san (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Partisan‹ als Erstglied: ↗Partisanenbewegung · ↗Partisaneneinheit · ↗Partisanengruppe · ↗Partisanenkampf · ↗Partisanenkrieg
eWDG, 1974

Bedeutung

Widerstandskämpfer, der als Mitglied einer bewaffneten Einheit in den vom Feind besetzten Gebieten seines Landes gegen den Aggressor kämpft
Beispiele:
ein ukrainischer Partisan
er hat als Partisan gekämpft
Die deutsche Garnison in der Stadt, die kleinen Kommandos ... spürten den Zugriff der Partisanen [HermlinGemeinsamkeit50]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Partisan m. ‘in einer bewaffneten Einheit organisierter Widerstandskämpfer in einem von Aggressoren besetzten Gebiet’ (im zweiten Weltkrieg aufkommend), zuvor ‘Angehöriger einer im Rücken des Feindes kämpfenden Freischar’ (1. Hälfte 20. Jh.), ‘Führer oder Angehöriger einer kleinen Truppe (mit selbständigen Aufgaben), Freibeuter’ (17. Jh.). Als militärisches Fachwort Übernahme von frz. partisan ‘Soldat in einer kleinen, selbständig operierenden Truppe’, älter ‘wer zu einer Person, Partei hält, deren Interessen verficht’. Dies ist entlehnt aus ital. partigiano ‘Anhänger einer Partei’, einer Ableitung von ital. parte ‘Teil, Anteil, Partei’ (aus lat. pars, Genitiv partis).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufständischer · Befreiungskämpfer · ↗Freiheitskämpfer · ↗Freischärler · ↗Guerilla (meist Plural) · ↗Guerillero · Partisan · ↗Rebell · ↗Untergrundkämpfer · ↗Widerstandskämpfer · irregulärer Kämpfer  ●  Franc-tireur  veraltet · ↗Insurgent  geh., veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Namibischer Befreiungskampf · Namibischer Unabhängigkeitskampf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bolschewist Erschießung Exekution Faschist Heimatarmee Kollaborateur Parmesan Partisan Resistenza Tschetnik Ustascha Widerstandskämpfer antifaschistisch antikommunistisch ausrotten erhängt erschießen gefallen gefangen gefangennehmen georgisch griechisch jugoslawisch kommunistisch litauisch siegreich slowenisch tschetschenisch versprengt verwundet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Partisan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vornehmlich operierte man gegen Partisanen, aber auch die Verfolgung von Juden zählte zu ihrer Tätigkeit.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2004
Unter beträchtlichen Verlusten beteiligten sie sich an der Bekämpfung der Partisanen.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - F. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 9262
Das kann nicht überraschen: nicht selten kämpften diese Philosophen einst als Partisanen.
Die Zeit, 23.10.1970, Nr. 43
Das erklärt deine perverse Absicht, zu den Partisanen zu gehen.
Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 37
Überall in der schönsten Ruhe kann man mit diesen Partisanen zusammengeraten.
Brief von Helmut an Hildegard vom 08.05.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Partisan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Partisan>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Partimento
Partimen
Partikülier
Partikularität
partikularistisch
Partisane
Partisanenbewegung
Partisaneneinheit
Partisanengebiet
Partisanengruppe