Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Partition, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Partition · Nominativ Plural: Partitionen
Aussprache  [paʁtiˈʦi̯oːn]
Worttrennung Par-ti-ti-on
Herkunft aus partitiolat ‘Aufteilung’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Informations- und Telekommunikationstechnik] von anderen Teilen unabhängiger Teil, Bereich eines Datenspeichers
  2. 2. [Mathematik] Synonym zu Zerlegung (b)
  3. 3. [bildungssprachlich] Teilung, Aufteilung
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik von anderen Teilen unabhängiger Teil, Bereich eines Datenspeichers
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine bootfähige, eingerichtete, formatierte, primäre Partition
als Akkusativobjekt: eine Partition anlegen, formatieren, kopieren, löschen, sichern
in Präpositionalgruppe/-objekt: Verzeichnisse, ein Betriebssystem auf einer Partition; auf eine Partition zugreifen; etw. auf einer Partition installieren; etw. auf eine Partition kopieren
mit Genitivattribut: die Partitionen einer (Fest-)‍Platte
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Partition auf der (Fest-)‍Platte; eine Partition mit Betriebssystem
als Genitivattribut: der Bootsektor, das Laufwerk, die Größe, Lage, der Inhalt einer Partition
Beispiele:
Zugleich wird die Festplatte in zwei Teile aufgeteilt: In einen Bereich (Partition) für Windows und die installierten Programme und eine zweite Partition für alle Nutzerdaten. [Die Zeit, 29.12.2008 (online)]
Sollten Sie sich dennoch für den Schritt [der Parallelinstallation] entscheiden, achten Sie darauf, dass auf der Festplatte eine zusätzliche freie Partition vorhanden ist – also ein unabhängiger Teil der Festplatte, der vom Rest abgegrenzt ist. [Die Welt, 13.01.2020]
Ist der Speicher auf der Festplatte knapp, lassen sich einige dort gespeicherte Programme möglicherweise auf andere Festplatten oder Partitionen verschieben. [Allgemeine Zeitung, 04.09.2018]
Ein einzelner Server lässt sich in bis zu 16 virtuelle Partitionen aufteilen, die jeweils autonom mit einer eigenen Kopie eines Betriebssystems ihre Geschäfte erledigen. [Neue Zürcher Zeitung, 12.10.2001]
Normalerweise enthält die erste Platte des Systems mindestens eine primäre Partition. Da sämtliche DOS‑ und Windows‑9x‑Varianten darauf ihren Startcode ablegen wollen, hat es sich bewährt, diese zuerst einzurichten. [C’t, 2001, Nr. 1]
2.
Mathematik Synonym zu Zerlegung (b)
Beispiele:
Probleme dieser oder ähnlicher Art werden in der »höheren Mathematik« behandelt, in der Zahlentheorie (Partitionen) und in Operations Research (ganzzahlige Optimierung). [Saarbrücker Zeitung, 07.12.2018]
Gemeinsam mit dem britischen Mathematiker Godfrey Harold Hardy gelang es Ramanujan auch zuerst, eine Näherungsformel zur Abschätzung der Partitionsfunktion zu finden und später sogar eine Formel zur direkten Berechnung der möglichen Partitionen. [Freistetters Formelwelt: Mathematik ohne Existenzberechtigung?, 13.05.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Einer der ersten, die sich mit dem Problem der Partitionen beschäftigten, war der Mathematiker Leonhard Euler. [Neue Zürcher Zeitung, 09.02.2011]
Mathematiker sagen, die Zahl 4 habe fünf Partitionen (die Reihenfolge der Summanden ist hierbei egal). [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2011]
Diese Zahlen heißen Chernsche Zahlen von M n. Es gibt insgesamt π(n) Chernsche Zahlen, wo π(n) die Anzahl der Partitionen von n ist. [Hirzebruch, Friedrich: Neue topologische Methoden in der algebraischen Geometrie. Berlin: Springer 1956, S. 88]
3.
bildungssprachlich Teilung, Aufteilung
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
Wie überall auf dem Subkontinent kommt die Sprache auch hier auf die Partition, die Teilung des indischen Subkontinents beim Abzug der britischen Kolonialmacht. [Neue Zürcher Zeitung, 04.06.2002]
Als sich die Muslime nach der Unabhängigkeit und der Partition von Britisch‑Indien im neu gegründeten Staat Pakistan radikalisierten, wurde es schwierig für die Christen. [Neue Zürcher Zeitung, 17.07.2021]
In beiden Ländern bleibt die »Partition«, die Teilung, als nationales Trauma bestehen. Die Provinzen Pandschab und Kaschmir im Westen und Bengalen im Osten wurden in indische und pakistanische Teile zerrissen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.07.2001]
Damit würde die Tür zur »Partition«, der Abtrennung von Gebieten Quebecs, geöffnet. [Frankfurter Rundschau, 13.12.1999]
metonymisch Der Akku ist zwecks Raumgewinn in zwei Partitionen (= Teile) aufgeteilt. [Landshuter Zeitung, 27.11.2020]
LogikPartition (partitio, merismos): Einteilung, Zerlegung des Inhalts […] eines Begriffes, im Unterschiede von der Division […]. [Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904]]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Partition‹ (berechnet)

Boot-sektor Bootsektor Festplatte Formatieren Größe Laufwerk Sektor Typ aktivieren angegeben anlegen beliebig benutzt booten bootfähig einrichten erweitert formatieren formatiert kennzeichnen kopieren löschen mounten primär verstecken zugreifen zusammenfassen zusammenzufassen zuteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Partition‹.

Zitationshilfe
„Partition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Partition>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Partite
Partita
Partisanenkrieg
Partisanenkampf
Partisanengruppe
Partitionierung
Partitiv
Partitivzahl
Partitur
Partiturseite